In Messe

Paris ist eine Mes­se wert

Nach den Som­mer­fe­ri­en, Anfang Sep­tem­ber beginnt für mich die Mes­se­zeit. Mei­ne 1. Sta­ti­on ist Paris.

In der fran­zö­si­schen Haupt­stadt ist irgend­wie alles präch­ti­ger und gla­mou­rö­ser. Die Stadt selbst mit ihren tol­len Bau­wer­ken, die schö­nen Geschäf­te, schi­cken Cafés und Restau­rants.

Neben der Möbel­mes­se in Mai­land ist auch die Maison&Objet ein Hight­light im Bereich Inte­ri­eur. Hier gibt es alles was das Herz begehrt rund um das The­ma Woh­nen und Ein­rich­ten. Man bekommt einen Ein­blick in die neus­ten Trends und Ent­wick­lun­gen.

Um alle Mes­se­hal­len zu durch­fors­ten, muss man sich schon ein paar Tage Zeit neh­men oder sich im Vor­feld einen 'Lauf­plan' machen. So mache ich das immer. Doch das Span­nen­de dar­an ist, dass ich dann oft von mei­nem Weg abwei­che, weil ich magisch von einem Mes­se­stand ange­zo­gen wer­de, wo ich dann oft Außer­ge­wöhn­li­ches ent­de­cke.

Die meis­ten Mes­se­stän­de auf der Maison&Objet sind aus­la­dend und wun­der­schön deko­riert. Es gibt viel Inspi­ra­ti­on für die Sin­ne.

Voll im Trend, die neue Leich­tig­keit. Moder­nes Design ohne Schwe­re und fili­gran gear­bei­tet.

Das The­ma Ele­ganz darf in Paris natür­lich nicht feh­len. Samt ist nicht nur in der Mode aktu­ell, son­dern auch beim Möbel­de­sign ange­kom­men. Sam­ti­ge Sofas oder Stüh­le, in Kom­bi­na­ti­on mit edlen Ober­flä­chen wie Mar­mor, Leder und Mes­sing ver­mit­teln Opu­lenz. Beson­ders beein­dru­cken für mich der Mes­se­stand vom nie­der­län­di­schen Unter­neh­men Eich­holtz. Begeis­tert haben mich auch die Möbel des bel­gi­schen Her­stel­lers PHCollec­tion und dem fran­zö­si­schen Unter­neh­men Triss.

Sehr span­nend auch der Ein­rich­tungs­stil Eklek­tik. Stil­mix aus moder­nem Design gemischt mit Klas­sik.

Ange­sagt ist auch der Bohemi­an Style. Er erin­nert an die Hip­pie­zeit. Ist genau­so unkon­ven­tio­nell, künst­le­risch, unper­fekt und vor allem ganz per­sön­lich. Man fin­det hier Vin­ta­ge mit Eth­no im Mix und viel Natur. Außer­dem ist das Res­sour­cen scho­nen und recy­clen auch beim Woh­nen ange­kom­men. Alt bekann­tes wird wie­der­ver­wer­tet und bekommt eine neue Funk­ti­on.

Was mich natür­lich als Farb­de­si­gne­rin sehr freut, dass hier auf der Mes­se muti­ger mit Far­be umge­gan­gen wird. Wei­ße Wän­de sind abso­lut out. Moder­nes Design erscheint häu­fig in Pas­tell­far­ben. Luf­tig und leicht. Zum The­ma Opu­lenz fin­det man eher dunk­le Wand­far­ben, die geheim­nis­voll und sehr edel wir­ken, aber auch viel Gemüt­lich­keit in den Raum bringt. Und auch darf die Natur in Form von Pflan­zen nicht feh­len. Manch­mal hat man sogar das Gefühl, der Wohn­raum wird zum Dschun­gel.

Und ganz wich­tig für mich als „Trüffelschwein“….die außer­ge­wöhn­li­che Wand­ver­klei­dun­gen und neue Mate­ria­li­en die es über­all auf der Mes­se zu ent­de­cken gibt.

Suchen Sie Far­ben für Ihre Räu­me...

oder außer­ge­wöhn­li­che Möbel?

....dann besu­chen Sie unse­ren Show­room in Hei­del­berg

DER­BE­LIGHT - aus Ham­burg und spe­zia­li­siert auf Licht­in­stal­la­tio­nen.

  • Ulri­ke Gaff­ga
    Ulri­ke Gaff­ga Wohn- und Lebens­raum­be­ra­te­rin
-Farb­de­si­gne­rin IACC

    Ulri­ke Gaff­ga ist Wohn- und Lebens­raum­be­ra­te­rin
-Farb­de­si­gne­rin IACC,
    Licht­pla­ne­rin (TÜV) und betreibt seit 2013 ein Innen­ein­rich­tungs­ge­schäft in Hei­del­berg

Recent Posts
Inneneinrichtung Heidelberg, Mannheim, Stuttgart - Gaffga Interieur Design - Moebel von Zuiver, grünes Sofa vor bunter BlumentapeteBesuch auf der Möbelmesse Köln 2018; Inneneinrichtung; Innenarchitektur; Raumgestaltung; Beratung; Planung und Ausführung individueller Farb-; Material- und Lichtkonzepte; Gaffga Interieur Design; Lichtplanung; Möbel auf Maß; Lichtplanung; Möbel auf Maß